test

Magdeburg: AfD setzt Europawahlversammlung fort

Die AfD setzt heute (4.August) ihre Europawahlversammlung in Magdeburg fort. Es sollen die weiteren von insgesamt 30 Kandidaten für die Liste zur Europawahl im Juni 2024 gewählt werden. Außerdem wollen die rund 600 Delegierten über das Wahlprogramm diskutieren und abstimmen.

Am vergangenen Wochenende hatte die Versammlung bereits die ersten 15 Listenplätze vergeben. Zum Spitzenkandidaten wurde, wie berichtet, der Dresdner AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah gewählt. Auf Platz 2 der Liste schaffte es der außenpolitische Sprecher AfD-Bundestagsfraktion, Petr Bystron aus Bayern.

Mit ihrem Europawahlprogramm strebt die AfD eine konsequente Neuordnung der europäischen Politik an. Im Leitantrag der Bundesprogrammkommission heißt es dazu: „Unsere Geduld mit der EU ist erschöpft. Wir streben daher die geordnete Auflösung der EU an und wollen statt ihrer eine neue europäische Wirtschafts- und Interessengemeinschaft gründen, einen Bund europäischer Nationen.“

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge