Free Porn

Landtagswahl in Bremen: „Grüne“ stürzen in linker Hochburg ab

Der Höhenflug der „Grünen“ ist nicht nur in den Umfragen sondern auch an der Wahlurne beendet: Beim ersten Landtagswahl-Test in diesem Jahr kassierten die Ökosozialisten im traditionell linken Bremen eine herbe Niederlage – die Quittung für Vetternwirtschaft und Heizungs-Irrsinn in Berlin! Auf Basis letzter Hochrechnungen landen die „Grünen“ bei 11,9 Prozent – ein Absturz um 5,5 Prozentpunkte im Vergleich zur letzten Landtagswahl. 

Für linke Bremer Verhältnisse beachtlich ist der Erfolg der Lokalpartei „Bürger in Wut“ (BiW), die aus dem Stand 9,4 Prozent erreichte. Die AfD war in Bremen nicht angetreten.

Rund 460.000 Wahlberechtigte waren am Sonntag (14. Mai) dazu aufgerufen, ein neues Landesparlament im kleinsten deutschen Bundesland zu wählen. Die Auszählung der Stimmen dauerte am frühen Morgen aufgrund des speziellen Bremer Wahlsystems noch an.

Als klarer Wahlsieger stehen aber die seit 77 Jahren im Zwei-Städte-Bundesland Bremen/Bremerhaven regierenden Sozialdemokraten bereits fest. Rechnerisch sind künftig sowohl eine rot-schwarze Koalition als auch eine Fortsetzung des Volksfrontbündnisses aus SPD, „Grünen“ und Linkspartei möglich.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge