test

Familienurlaub auf Sylt: Lambrecht nahm Sohn im Regierungs-Heli mit

Der Oster-Urlaub von Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) auf der Nordsee-Insel Sylt hat ein politisches Nachspiel: Laut Medienberichten reiste Lambrechts 21-jähriger Sohn im Hubschrauber der Flugbereitschaft mit.  Das zeigt ein Foto auf dem öffentlichen Instagram-Profil des Sohnes. Zu sehen ist darauf der 21-Jährige angeschnallt im Cougar-Regierungshubschrauber (Kosten pro Flugstunde: 5.300 Euro). Alexander Lambrecht (21), der seine Mutter häufiger zu öffentlichen Auftritten auch im Ausland begleiten soll, postete das Foto von sich in der Kabine am 15. April. Darunter der Kommentar „Happy Easter“.

Das Verteidigungsministerium wies Kritik an der Mitreise des Sohns von Ressortchefin Lambrecht zurück. Die Ministerin habe die anteiligen Kosten gemäß der geltenden Richtlinie „zu 100 Prozent übernommen“, sagte ein Sprecher. Der Flug sei am 13. April vom Dienstsitz in Berlin aus gestartet und habe zunächst zu einem Truppenbesuch in Schleswig-Holstein geführt. Lambrecht sei als Verteidigungsministerin anforderungsberechtigt für Luftfahrzeuge der Flugbereitschaft, wenn die Reise „in Ausübung einer amtlichen Tätigkeit“ durchgeführt werde.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge