Free Porn

„Grüne“: Fast jeder zweite Ökosozialist stimmte mit den Füßen ab

Nach SPD und FDP haben erwartungsgemäß auch die „Grünen“ den Weg für die erste sogenannte Ampel-Regierung auf Bundesebene freigemacht – allerdings mit deutlich weniger Begeisterung: 

Fast jedes zweite Parteimitglied stimmte mit den Füßen ab und beteiligte sich erst gar nicht an der Urabstimmung. Von rund 71.000 Teilnehmern stimmten etwas mehr als 61.000 für den Koalitionsvertrag und das ökosozialistische Personaltableau im Kabinett Scholz/Habeck/Lindner. Das entspricht einer Zustimmung von etwa 86 Prozent – basierend darauf, dass sich lediglich 57 Prozent der Parteimitglieder an der Urabstimmung beteiligten.

Das Ergebnis zeigt, wie tief der Riss zwischen sogenannten Realos und Fundis ist. Die Ökosozialisten dürften zu einem unberechenbaren Faktor in der Chaos-„Ampel“ werden.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge