test

„Grüne“ Trickbetrüger: Pseudo-Gesellschaften sollen Staatsschulden machen!

Tricksen, tarnen, täuschen: Von der ungelernten „Grünen“- Parteichefin Ricarda Lang können sogar die Hütchenspieler auf dem Berliner Kudamm noch etwas lernen! Sie hat einen neuen Vorschlag gemacht, wie der Staat trotz Schuldenbremse zu mehr Geld kommen könnte. Demnach könnte die Regierung das Instrument öffentlich-privater Investitionsgesellschaften nutzen, die vom Bund (Steuerzahler) mit Eigenkapital ausgestattet werden. Die Gesellschaften könnten dann weitere Kredite aufnehmen und das Geld zum Beispiel in den Wärmepumpen-Murks oder den Windrad-Irrsinn „investieren“, dafür würde der Bund (Steuerzahler) geradestehen. 

„Wir haben uns im Koalitionsvertrag darauf geeinigt, dass wir nicht an die Schuldenbremse rangehen“, sagte Lang der Nachrichtenagentur dpa. „Das darf aber nicht zur Ausrede werden, uns nicht mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge