test

Fußball-Jugendturnier: Moslem schlägt Deutschen (15) tot – Er „betet“ für das Opfer

Die Migrantengewalt im europäischen Amateur-Fußball nimmt immer brutalere Formen an. Schiedsrichter, Linienrichter, Trainer, Spieler, sogar Kinder und Mütter werden brutal attackiert, wenn der Spielverlauf nicht den Erwartungen entspricht oder es zu Fouls und Streitereien auf dem Rasen kommt. Trauriger Höhepunkt war in der vergangenen Woche der Tod eines 15-Jährigen deutschen Nachwuchs-Kickers.

Bei einem Jugendturnier in Frankfurt wurde ein 15 Jahre alter Spieler des BFC Dynamo aus Berlin von einem französischen Gegenspieler islamischen Glaubens derart brutal verprügelt, dass er seinen schweren Verletzungen erlag. Bei dem Täter handelt es sich laut Medienberichten um einen Moslem aus Frankreich, der bei der Jugendmannschaft des FC Metz spielt. Über seinen  Anwalt habe er mitteilen lassen, dass er für den verstorbenen Berliner Jungen von ganzem Herzen bete.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge