Free Porn

Chemische Keule für Kinder: Portal des „grünen“ Familienministeriums rät zu Pubertätsblockern!

Bundesfamilienministerin Lisa Paus („Grüne“) in ihrem Gender-Wahn schreckt auch davor nicht zurück: Das vom Ministerium mit mehr als eine Million Euro Steuergeldern geförderte „Regenbogenportal“ rät Kindern, die an ihrer geschlechtlichen Identität zweifeln, zu sogenannten Pubertätsblockern – um „Zeit zu gewinnen“. Über die gravierenden Nebenwirkungen dieser chemischen Keulen wird kein Wort verloren. 

„Bist du noch sehr jung? Und bist du noch nicht in der Pubertät? Dann kannst du Pubertäts-Blocker nehmen (…) So hast du mehr Zeit zum Nachdenken. Und du kannst in Ruhe überlegen: Welcher Körper passt zu mir?“, rät das Portal, das als Informationsplattform für die  „LSBTIQ*-Community“ dienen soll. 

„Das sind sehr starke Mittel, in der Regel Hormone, die sich nicht nur auf die Ausbildung der sekundären Geschlechtsmerkmale auswirken, sondern das gesamte Wachstum beeinträchtigen können“, sagt Kinderarzt Jakob Maske in der „Bild“-Zeitung und warnt: „Man greift in den regulären Wachstumsrhythmus ein, was ein harter Einschnitt ist.“

Die stellvertretende AfD-Bundessprecherin Mariana Harder-Kühnel kritisierte diese neue ideologische Indoktrinierung von Kindern als „hochgradig verantwortungslos“. Durch sogenannte Pubertätsblocker werde die körperliche Entwicklung heranwachsender Menschen in unnatürlicher Weise verzögert. Das Ziel des ‚grün‘-geführten Familienministeriums sei klar: „Kinder sollen die Ausbildung ihrer Geschlechtsmerkmale hemmen, um ihr biologisches Geschlecht verändern zu können. Gerade leicht beeinflussbaren Kindern solche Ideen in den Kopf zu setzen, ist hochgradig verantwortungslos und gefährlich für deren weitere physische und psychische Verfassung bis ins Erwachsenenalter hinein.“

Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Beatrix von Storch, erklärte: „Mit dem Regenbogenportal betreibt die ‚Ampel‘-Regierung Gehirnwäsche von Kindern im Sinne der Trans-Lobby. Die Trans-Lobby will die Unsicherheit von Kindern ausnutzen, um sie dazu zu bewegen, sich chemisch kastrieren und später körperlich verstümmeln zu lassen, um die Zahl der ‚Trans-Personen‘ nach oben zu treiben. Dafür spricht auch, dass auf der Seite, die Zahl der Transsexuellen in der Bevölkerung auf bis zu 4 Prozent geschätzt wird. Die ‚Ampel‘-Regierung fördert damit den psychischen Missbrauch und die körperliche Schädigung von Kindern und Jugendlichen!“, empörte sich die AfD-Politikerin.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge