test

Spritpreisxeplosion: Autofahrer an der Zapfsäule ausgeplündert! 

Angesichts der wieder stark gestiegenen Spritpreise sind die Autofahrer auf 180:

„Katastrophe“, „nicht nachvollziehbar“ – an der Zapfsäule tanken die Kunden mit geballter Faust in der Tasche, nachdem mit dem Ende der von den Steuerzahlern mit mehr als drei Milliarden Euro finanzierten Tankrabatt-Kosmetik die Spritpreise wieder massiv in die Höhe schießen.

Ob sich letztlich, wie ein Autofahrer meint, die Öl-Multis „die Taschen vollstopfen“, sei dahingestellt. Stand 22.08.2022 entfällt bei einem Preis von rund 1,81 Euro pro Liter Super E10 circa 36 Prozent auf Steuern und Abgaben.

Absolut summieren sich Mehrwertsteuer, Energie- oder Mineralöl bzw. Ökosteuer und der Beitrag an den Erdölbevorratungsverband (EBV) auf insgesamt rund 65,1 Cent je Liter Ottokraftstoff (Quelle: Statista).

Nicht zu vergessen: An jeder Spritpreiserhöhung verdient der Gier-Staat über die Mehrwertsteuer erneut mit.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge