Free Porn

Erwischt! Wie der Staatsfunk Migranten-Schläger zu Corona-Demonstranten macht

Im Internet kursieren zwei Bilder von Gewalt gegen Polizisten. Es sind beides identische Bilder, aber nicht im selben Kontext, wie das österreichische Portal „unzensuriert.at“ in einem Faktencheck zur Manipulation von Nachrichten durch Mainstream-Medien enthüllt. Migranten-Schläger werden mal schnell zu „gewalttätigen“ Corona-Demonstranten umfunktioniert.

Bei der Berichterstattung über regierungskritische Corona-Demonstrationen im Februar 2022 zeigte der Bayerische Rundfunk auf seiner Plattform BR24 ein Bild, das die „Gewalt“ der Demonstranten belegen sollte. Ein Passant tritt auf einen Polizisten ein. Dazu ist im Bericht mit der Überschrift „Unglaublich! Das müssen Polizisten sich gefallen lassen“ zu lesen: „Durch die vielen Corona-Demos stoßen sie (gemeint sind die Polizisten) an ihre Grenzen: Sie werden bespuckt, beleidigt, angeschrien.“ 

FAKE NEWS! 

Laut „unzensuriert.at“ stammt die Aufnahme tatsächlich von den Ausländer-Ausschreitungen in Stuttgart im Juni 2020. Das Motiv wurde also bewusst eingesetzt, um regierungskritische Demonstranten zu verunglimpfen!

Eigentlich ein klarer Fall für den „Faktenfuchs“ des Bayrischen Rundfunks – ist er doch ständig auf der Hut, um den Hörern und Sehern die reine Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu präsentieren. Offensichtlich mit einer Einschränkung, wie „unzensuriert.at“ süffisant anmerkt: „Allerdings ist das hehre Schnüffeln nur dort angesagt, wo es der Regierung und dem politisch Gewollten widerspricht. Selbst bedient man sich offensichtlich gern der Lüge und Manipulation, ohne dass der Faktenfuchs tätig würde, ja, ohne dass normal übliche Qualitätskontrollen durchgeführt werden.“

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge