Free Porn
xbporn

Sie ist wieder da – die Inflation

Ein Gastbeitrag des AfD-Bundestagsabgeordneten Kay Gottschalk

Völlig unbemerkt und natürlich ohne Ankündigung, war Sie wieder da, die Inflation. Es muss nicht extra erwähnt werden, dass sich selbstverständlich niemand, weder Finanzexperten, noch Politiker, jemals darauf vorbereiten hätten können, dass die Inflation wiederkommt. Trotz gefühlter Ewigkeiten von Niedrigzins, quasi unendlichen Gelddruckens und Steuererhöhungen, wie die CO2-Steuer, hätte wirklich – ich betone es – niemand damit rechnen können, dass Sie wieder kommt! Wie auch? Es gibt mittlerweile Kinder im Schulalter, die auf ihrem ersten Sparbuch keine Zinsen bekommen haben. Diese Kinder konnten es erst recht nicht wissen, dass Sie wieder kommt, die Inflation.

Auch die Bundesbank in Form von Frau Schnabel irrlichterte im Tal der Ahnungslosen, lautete ihre Prognose im September noch 1,7 %. So musste die Bundesbank und nicht etwa irgendeine Provinzbank diese sogenannte Prognose innerhalb von drei Monaten um fast 50 % nach oben korrigieren.  Setzen, 6! Wahrscheinlich hat die Dame zu viel „Macron“ genossen!

Aber jetzt ist sie nun mal da. Sie präsentiert sich als trojanisches Pferd auf dem Ökoflur der Gretapolitik. Kalt, effizient und von brutaler Schönheit. . Die so genannten Finanzexperten und Politiker sprechen jetzt natürlich von Sondereffekten: Corona, steigende Energiepreise, steigende Rohstoffpreise wegen der wachsenden Weltkonjunktur seien dafür verantwortlich. Alles nicht so schlimm. Halb so wild. Das wird wieder. Deshalb bleiben wir bei unserem Kurs der Niedrigzinsen und der Politik des immer weiteren Gelddruckens. Papier ist ja geduldig, bis die Inflation kommt.

Die EZB macht weiter, wie bestellt. Oder doch nicht? Nachdem bekannt wurde, dass in den USA die FED eine Zinswende einleiten wird, spricht nun auch die EZB-Präsidentin Lagarde von einem Kampf gegen die Inflation. Beschwichtigungen inklusive. Laut ihr werden die Treiber der Inflation von selbst nachlassen. Dass durch die anhaltende Inflation plus Niedrigzinsen Sparer seit Jahr und Tag geschröpft werden und nun auch ihre Kaufkraft sinkt. Geschenkt. Es kommen ja jetzt Kinder nach, die kennen das gar nicht anders. Und das Schlimme ist, dass das ganz große furchtbare Erwachen erst noch kommt. Niemand kann garantieren, dass das neue Rekordhoch von 5,0% Inflation im Euroraum nicht von einem neuen Rekord eingeholt wird.

Ob Lagarde, Macron, Schnabel und die gesamte linksliberale Entourage – sie glauben an ihre neue Wunderheilerin. Die ungekrönte Königin der nicht belegten Emperie und hohe Priesterin des neuen Staatssozialismus, Mariana Mazzucato. „Mission Moon“ wünscht man ihrer gemeinsamen Ideologie, allerdings als Oneway-Ticket! 

Sollte es noch jemanden geben, der erwartet hat, dass die Umfaller der FDP, allen voran der neue Bundesfinanzminister Herr Lindner, die als Oppositionskraft immer eine Inflationsanpassung beispielsweise im Bereich der Einkommenssteuer gefordert haben, etwas unternehmen, der irrt maßlos. Die FDP und der Bundesfinanzminister sitzen jetzt am Tisch derjenigen, die von der Inflation profitieren. Denn jeder Preisanstieg bedeutet am Ende Steuermehreinnahmen für den Bundeshaushalt. Am Ende können Sie sich nur auf eines verlassen,  die ach so verantwortungsbewussten Politiker werden mal wieder jede Verantwortung von sich weisen, denn Sie konnten es ja nicht wissen…

Die FDP verwechselte beim Abbiegen zur Macht den Tarif auf Rädern wohl mit der Freifahrkarte ins Finanzministerium! 

 

Kay Gottschalk ist AfD-Bundestagsabgeordneter und gehört zu den Mitbegründern der Partei. Er schreibt regelmäßig für den Deutschland-Kurier.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge