Free Porn

Energiewende-Irrsinn: Habeck stimmt die Verbraucher auf weiter steigende Preise ein

Er tut gerade so, als wären die explodierenden Energiepreise ein unabwendbares Naturereignis: Robert Habeck („Grüne“), seit dem 8. Dezember 2021 Bundesminister für Wirtschaft und Klima, hat die Verbraucher auf weitere steigende Preise bei Strom, Gas und Sprit eingestimmt. „Dass es günstiger wird, das kann man tatsächlich bei diesem Marktumfeld kaum erwarten“, sagte der Ökosozialist am Freitag, 28. Januar, bei seiner Regierungserklärung zum Jahreswirtschaftsbericht im Deutschen Bundestag.

Was heißt hier „Marktumfeld“? Hauptpreistreiber bei den horrenden Energiekosten ist der Staat! Der Strompreis zum Beispiel setzt sich zu 41 Prozent  aus Steuern, Abgaben und Umlagen zusammen (Quelle: strom-report.de). Von 1,63 Euro für Benzin gehen rund 99 Cent an den Staat (Quelle: AvD).

Übrigens: Andere Länder entlasten ihre Bürger und senken die Steuern auf Strom – das aber kommt den „Ampel“-Sozialisten nicht in den Sinn!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge