test

Norbert Kleinwächter (AfD): „Migranten werfen Kinder in den Grenzfluss, um abzulenken“

Zur Migrationskrise an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland dringen aus der Sperrzone nur spärlich neue Nachrichten. Den stellvertretenden AfD-Fraktionsvorsitzenden im Deutschen Bundestag, Norbert Kleinwächter, haben nach eigenen Angaben persönliche Informationen erreicht. Der AfD-Politiker will erfahren haben: Migranten sollen angeblich weißrussische Kinder „entführen“, diese dann in den Grenzfluss „werfen“, um eine Rettungsaktion auszulösen und den polnischen Grenzschutz abzulenken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iTWlncmF0aW9uc2tyaXNlIGluIFBvbGVuIGVza2FsaWVydCEiIHdpZHRoPSI2OTYiIGhlaWdodD0iMzkyIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2hzc2dQRFVxNW9RP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj48L2lmcmFtZT4=

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge