test

Corona-Impfung: Hier weint ein Vater um seinen toten Jungen

Ernest Ramirez aus dem US-Bundesstaat Texas kämpft mit den Tränen. Er hatte seinen Sohn (16) mit dem Pfizer-Vakzin gegen Corona impfen lassen. Weihnachten mit seinem über alles geliebten Jungen wird er jetzt auf dem Friedhof „feiern“.

Es zerreißt einem das Herz, den Texaner auf YouTube schluchzen zu hören: „Ich bin Vater eines 16-jährigen Sohnes, alleinerziehend. Ich habe meinen Jungen aufgezogen, seit er ein Baby war. Er bedeutete mir die Welt. Ich habe mich impfen lassen, um meinen Sohn zu schützen. Im April wurde bekannt gegeben, dass der Impfstoff für Teenager sicher ist. Ich und mein Sohn waren nie getrennt. Wir waren immer zusammen. Er war mein bester Freund. Er hatte immer ein Lächeln im Gesicht. Er war glücklich. Ich war nicht reich, aber ich gab ihm alles, was er wollte. Es fehlte uns an nichts. Wir gingen angeln und zelten.“

Ramirez appelliert an alle Eltern: „Wir müssen schnell handeln. Ich habe mein Kind verloren, ich muss Eure Kinder schützen. Sie nehmen jetzt die 5- bis 12-Jährigen ins Visier. Es war das Risiko nicht wert.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iU2luZ2xlIEZhdGhlciwgRXJuZXN0IFJhbWlyZXogRVhQTEFJTlMgaGVhcnRicmVha2luZyBzdG9yeSBvZiBsb3NpbmcgaGlzIDE2IHllYXJvbGQgc29uIHRvIFZhWFghTkUg8J+YoiIgd2lkdGg9IjY5NiIgaGVpZ2h0PSIzOTIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvUkdFT3dfYkFxa2M/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvdz0iYWNjZWxlcm9tZXRlcjsgYXV0b3BsYXk7IGNsaXBib2FyZC13cml0ZTsgZW5jcnlwdGVkLW1lZGlhOyBneXJvc2NvcGU7IHBpY3R1cmUtaW4tcGljdHVyZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPjwvaWZyYW1lPg==

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge