Free Porn
xbporn

Neue Ampel-Klatsche: Übergroße Mehrheit der Deutschen bescheinigt der Regierung Migrationsversagen!

Laut einer INSA-Umfrage sind weit mehr als Zweidrittel der Deutschen der Meinung, dass die Bundesregierung beim Thema Migration nicht hart genug durchgreift. Anhänger ALLER Parteien wünschen sich weniger Migration nach Deutschland! 

74 Prozent der Befragten geben an, dass die Bundesregierung aktuell nicht entschieden genug gegen illegale Migration vorgeht. Nur 17 Prozent halten das Vorgehen für ausreichend.

Eine große Mehrheit der Befragten (72 Prozent) findet es außerdem (eher) richtig, Asylverfahren an den EU-Außengrenzen durchzuführen. 16 Prozent beurteilen die Maßnahme als (eher) falsch. 

Die Frage „Welche der an der derzeitigen Bundesregierung beteiligten Parteien ist aus Ihrer Sicht am zurückhaltendsten, was die Verschärfung von Asyl-Gesetzen betrifft?“ beantwortete eine relative Mehrheit von 40 Prozent mit Verweis auf die „Grünen“.

Sollen mehr oder weniger Einwanderer nach Deutschland kommen? Das Urteil fällt eindeutig aus: 69 Prozent der Deutschen wünschen sich (eher) weniger Migration in die Bundesrepublik. Nur elf Prozent sprechen sich für (eher) mehr Migration aus, 14 Prozent ist es egal. Sechs Prozent wollen keine Angabe machen. 

„Grünen“-Wähler geben mit 38 Prozent am wenigsten an, dass sie für weniger Migration sind.  Aber selbst unter ihnen will eine relative Mehrheit weniger oder „eher“ weniger Einwanderer: Nur 29 Prozent der „Grünen“-Wähler wollen (eher) mehr Migration!

Bei Anhängern der anderen Parteien sind die Mehrheiten für weniger Migration viel deutlicher – am klarsten unter AfD-Anhängern (92 Prozent). 

An der INSA-Befragung im Auftrag der „Bild“-Zeitung nahmen 1.003 Personen im Zeitraum vom 28.6. bis 1.7. teil.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge