Free Porn

Tino Chrupalla (AfD): Frieden in der Ukraine muss Priorität vor EU-Beitritt haben

Die Bundesregierung sieht die Voraussetzungen für den Beginn von EU-Beitrittsgesprächen der Ukraine als erfüllt an. Der Co-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, AfD-Bundessprecher Tino Chrupalla, sieht andere Prioritäten und kritisiert den Vorstoß der Ampel als „nicht nachvollziehbar“. Er warnt vor neuen Hürden für Friedensgespräche.

Chrupalla erklärte: „In der Ukraine herrscht nach wie vor Krieg. Priorität muss haben, so schnell wie möglich den Krieg zu beenden und Frieden herzustellen. Russland hat erklärt, zu Friedensverhandlungen bereit zu sein. Trotzdem setzen EU-Mitglieder wie Schweden und Frankreich auf Eskalation, indem sie NATO-Waffen zum Angriff russischen Territoriums liefern oder liefern wollen. Die Bundesregierung darf jetzt nicht den Eindruck vermitteln, die Ukraine in die EU aufzunehmen und ihr künftig militärischen Beistand leisten zu wollen. Sonst schafft sie weitere Hürden für einen Friedensschluss.“

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge