test

Lügenportal „Correctiv“ braucht PR-Hilfe für Krisenkommunikation – Baerbocks Ehemann zu Diensten

Das Lügenportal „Correctiv“ gerät zunehmend unter Druck, nachdem sich der angebliche „Geheimplan gegen Deutschland“ im Zusammenhang mit dem Potsdamer Privat-Treffen im November 2023 als reines Propaganda-Märchen entpuppt hat. Wie das Magazin „PR Report“ berichtet, hat sich die Fake News-Schleuder jetzt bei der als regierungsnah geltenden PR-Agentur MSL professionelle Hilfe für die eigene Krisenkommunikation geholt. Pikant: Für die Agentur mit Büros u.a. in Berlin, Düsseldorf und Hamburg arbeitet seit 2022 als „Partner“ der Ehemann von Außenministerin Annalena Baerbock („Grüne“), Daniel Holefleisch. 

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge