test

Endlich mal eine gute Nachricht: Immer mehr junge Menschen stellen Klima-Alarmismus infrage!

Eine neue Studie belegt, dass die Zahl der klimaskeptischen Inhalte auf YouTube offenbar zunimmt und die Zahl der klimaskeptischen Ansichten unter Teenagern steigt. Zu diesem Ergebnis kommt dankenswerterweise das linke US-amerikanische „Center for Countering Digital Hate“ (Zentrum zur Bekämpfung von digitalem Hass, CCDH). Die Auswertung zeige, dass junge Menschen Warnungen vor einer „Klimakatastrophe“ immer skeptischer gegenüberstehen und entsprechende Inhalte im Netz zugenommen haben. 

Das CCDH bezeichnet den neuen „Trend der Klimaleugnung“ wie nicht anders zu erwarten als „alarmierend“. Wenig überraschend ist auch, dass Internetplattformen wie YouTube aufgefordert werden, Inhalte, die dem angeblich „wissenschaftlichen Konsens“ zum Klimawandel widersprechen, zu zensieren. Die linksgerichtete Organisation wurde erst kürzlich von Elon Musk verklagt, weil sie mit ihrer „Panikmache“ Werbekunden von seiner Plattform X vertrieben habe.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge