test

Karsten Hilse (AfD): „Energiewende heißt Instabilität, Mangel- und Planwirtschaft“

Deutschland hat ein Stromproblem – die „grüne“ Lüge, es gebe keines, ist aufgeflogen. Atomausstieg und Windrad-Irrsinn treiben die Stromkosten in die Höhe und machen die Stabilisierung der Stromnetze zum teuren Balanceakt. Der klimapolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Karsten Hilse, kritisiert die Übertragung von Souveränitätsrechten in der Energiewirtschaft an bürokratische EU-Instanzen – alles im Namen der „Lüge vom menschengemachten Klimawandel“, die ebenfalls längst entlarvt ist.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge