test

„Haben größere Probleme“: Slowakei verkündet Stopp von Ukraine-Militärhilfe

Schlechte Nachrichten für die Kriegstreiber in Berlin und Brüssel: Die Unterstützerfront für die Ukraine bröckelt immer mehr! Nach Polen und Ungarn zeichnet sich jetzt auch in der Slowakei eine außenpolitische Kehrtwende ab. Der neue slowakische Ministerpräsident Robert Fico hat einen Stopp der Militärhilfe seines Landes an das Marionetten-Regime in Kiew verkündet. „Wir betrachten die Hilfe für die Ukraine ausschließlich als humanitäre und zivile Hilfe, wir werde keine Waffen mehr an die Ukraine liefern“, sagte Fico vor den Abgeordneten des neu gewählten Parlaments in Bratislava und betonte: „Wir haben größere Probleme!“

Beobachter gehen davon aus, dass das EU-und NATO-Mitglied Slowakei unter Fico eine Kehrtwende in der Außenpolitik vollziehen und sich der Position Ungarns annähern wird. Fico hatte im Wahlkampf erklärt, unter seiner Führung werde die Slowakei „nicht einen Schuss Munition“ an die Ukraine liefern. Zugleich rief er zu besseren Beziehungen zu Russland auf. 

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge