Free Porn

„Grünes Wirtschaftswunder“: Windkraft-Riese braucht Staatsgarantien in Milliardenhöhe!

Das von den Ampel-Hochstaplern beschworene „grüne Wirtschaftswunder“ erweist sich immer mehr als ein Luftschloss – mit der Folge, dass auf die deutschen Steuerzahler weitere Milliarden-Risiken zukommen! Grund: Der deutsche DAX-Konzern „Siemens Energy“ ist ohne staatliche Garantien praktisch am Ende, weil er sonst keine Kredite mehr bekommt. Die Aktie stürzte in der vergangenen Woche zeitweise um bis zu 40 Prozent ab! 

Vor allem das auf Windkraft spezialisierte Tochterunternehmen „Siemens Gamesa“ fährt seit Jahren Milliarden-Verluste ein. Allein für dieses Jahr werden Miese in Höhe von rund 4,5 Milliarden Euro erwartet. „Für bestimmte Onshore-Plattformen schließt Siemens Gamesa vorerst keine neuen Verträge ab und nimmt im Offshore-Geschäft nur selektiv Aufträge an“, verlautete aus der Konzernspitze.  

Ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums erklärte, die Bundesregierung sei „in engen und vertrauensvollen Gesprächen mit dem Unternehmen“, ohne weitere Details zu nennen.

Medienberichten zufolge geht es um staatliche Bürgschaften von 15 Milliarden Euro! 

Im Klartext: Fällt das „grüne“ Windenergie-Kartenhaus endgültig in sich zusammen, werden die Steuerzahler in noch unabsehbarer Milliarden-Höhe erneut zur Kasse gebeten!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge