test

Wieder Columbiabad Berlin: Zwei „Männer“ attackieren Security-Mitarbeiter

Im berühmt-berüchtigten Columbiabad in Berlin-Neukölln ist es in dieser Woche erneut zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung gekommen. Ein 26 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter wurde von zwei „Männern“ angegriffen, wie die Polizei mitteilte. Den Angaben zufolge wurde er zunächst von einem der beiden festgehalten und vom zweiten Tatverdächtigen ins Gesicht geschlagen. Danach habe ihm der „Mann“, der ihn festgehalten habe, ebenfalls ins Gesicht geschlagen, berichtete das Opfer. Anschließend soll einer der beiden „Männer“ den 26-Jährigen mit einer Glasflasche bedroht haben, bevor die Täter das Bad verließen und mit einem Auto das Weite suchten.

Der Tathergang stellt sich den Schilderungen des Opfers zufolge wie folgt dar: Der Security-Mitarbeiter hatte er vor dem Angriff zwei Frauen mit Kinderwagen angesprochen, die das Bad durch einen falschen Ausgang verlassen wollten. Seine Aufforderung, den dafür vorgesehenen Ausgang zu nutzen, hätten sie mehrfach ignoriert. Nach einem verbalen Streit soll eine der beiden Frauen telefoniert haben. Kurz danach seien mehrere Fahrzeuge vor dem Bad vorgefahren, aus denen die beiden Schläger ausstiegen.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge