Free Porn

Gastkommentar von Einar Koch: „Diese kranke Regierung muss weg – einfach nur noch weg!“

Für den früheren „Bild“-Politikchef Einar Koch ist das Maß mit dem jüngsten Irrsinns-Gesetz der Ampel endgültig voll. Er sagt: „Das neue, maßgeblich von der FDP zu verantwortende ‚Selbstbestimmungsgesetz‘ ist ein Diskriminierungs- und Vergewaltigungsgesetz. Diese kranke Regierung muss weg –  einfach nur noch weg!“

VON EINAR KOCH*

83 Prozent der Deutschen sagen, dass die Ampel bei der Lösung der Probleme hierzulande nicht vorankomme. Robert Habeck („Grüne“) widerspricht: „Das stimmt natürlich mit der Wirklichkeit nicht überein. Wir kommen ja voran.“ 

Recht hat er! Es geht zügig voran mit der ideologischen Transformation und dem Ampel-Wahnsinn. Deutschland hat ja auch keine anderen Probleme als das neue sogenannte Selbstbestimmungsgesetz, das es linksgrünen Eltern, die von einem „Trans-Kind“ träumen, erlaubt, das Geschlecht ihres neu geborenen Kindes nach durchgeknalltem Gutdünken selbst festzulegen.

Nur fürs Protokoll: Dies alles nicht nur mit Zustimmung, sondern unter tätiger Mithilfe der FDP, die den bei diesem Irrsinn federführenden und hauptverantwortlichen Bundesjustizminister stellt!

Einer aus dem Bekanntenkreis, den ich getrost als zumindest bisherigen FDP-Wähler verorten darf, schrieb mir per SMS: „Was für eine hirnverbrannte, hirntote Politik!“ Tja, mein Lieber: mitgewählt ist mitgehangen und ist mitgefangen! Die FDP verhindert nicht das Schlimmste, sie macht es erst möglich.

Das neue sogenannte Selbstbestimmungsgesetz ist weder liberal noch progressiv – es ist ein erneutes Beispiel weltfremder ideologiegetriebener Randgruppen-Politik. 

Vor allem ist diese neue kranke Ampel-Ausgeburt ein Diskriminierungsgesetz gegenüber Frauen, die künftig nicht einmal mehr auf der Damentoilette vor Übergriffen sicher sein können. Dieses Gesetz ist ein perverses Vergewaltigungsgesetz gegenüber Kindern und pubertierenden Jugendlichen, die sexuell noch gar nicht gefestigt sind.

Dieses Gesetz ist – um es kurz zu machen – der letzte Beweis dafür, falls es eines solchen überhaupt noch bedurft hätte, dass diese kranke Regierung weg muss – einfach nur noch weg muss! Lieber heute als morgen, damit Deutschland wieder „normal“ wird.

*Einar Koch, Jahrgang 1951, war von 1992 bis 2003 Leiter der Parlamentsredaktion der „Bild“-Zeitung in Bonn und Berlin, Politik-Chef des Blattes und zuletzt Politischer Chefkorrespondent.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge