test

Auf Steuerzahlerkosten: Anti-Deutschland-Ampel ließ mehr als 52.500 „Flüchtlinge“ einfliegen

Abseits des regulären Asyl-Systems sind seit Januar 2022 bis Ende März 2023 mehr als 52.500 „Flüchtlinge“ nach Deutschland gelangt, und zwar per „Baerbock-Airlines“ auf Kosten der deutschen Steuerzahler! Die größte Gruppe waren mit Abstand Afghanen, ungeachtet der jüngst bekannt gewordenen Warnungen der deutschen Botschaft in Islamabad vor immer mehr Passfälschungen. Es folgten Syrer, die der Türkei gemäß einer EU-Absprache aus 2016 abgenommen wurden.

Wie aus Angaben der Regierung gegenüber dem Deutschen Bundestag hervorgeht, lag die Zahl allein dieser Migranten mit quasi Sonderstatus von Januar bis Dezember 2022 im Schnitt bei monatlich zwischen ca. 3.100 und rund 4.700 Personen – zusätzlich zu allen anderen Asylbewerbern!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge