test

„Planwirtschaft ohne Plan“: DIHK-Chef zerfleischt Pläne von Heizungs-Killer Habeck!

Peter Adrian, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), hat der Chaos-„Ampel“ eine „überkomplexe staatliche Detailsteuerung“ vorgeworfen. So heißt es Medienberichten zufolge in einem internen Schreiben Adrians an mehrere Verbandschefs. Jüngstes Negativ-Beispiel sei die Idee von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck („Grüne“), die Heizungsanlagentechnik per Gesetz „bis in das einzelne Gebäude“ genauestens zu planen, statt den dafür neu entwickelten Emissionshandel für die Bereiche Wärme und Verkehr wirken zu lassen. „Das grenzt an Planwirtschaft ohne Plan“, kritisiert der DIHK-Chef.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge