test

Irrenhaus Deutschland: Bäcker wegen „rassistischer“ Berliner abgemahnt

Ein Bäcker in Heilbronn verziert seine leckeren Berliner bzw. Krapfen im Fasching mit Figuren. Neben Chinesen und Cowboys sind auf dem Naschwerk u.a. auch Schwarze zu sehen. Nun wurde der Bäcker von der Antidiskriminierungsstelle der Stadt aufgefordert, das zu unterlassen. Begründung: „Verwendung rassistischer Stereotype im Rahmen von Fasching“. Bäcker H. versteht die Welt nicht mehr: „Das ist lächerlich, wenn so etwas Schule macht, brauchen wir keinen Fasching mehr!“.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge