test

Doppelmoral der „Letzten Generation“: Klima-Kleber jetten zum Badeurlaub nach Bali!

Im September 2022 blockierten Luisa S. (22) und ihr Freund Yannick S. (24) mit anderen sogenannten Klima-Klebern den Berufsverkehr in Stuttgart, hielten auf der B 10 ein Transparent mit der Aufschrift „Öl sparen statt bohren“ hoch. Zur Gerichtsverhandlung vor dem Amtsgericht Cannstatt in dieser Woche erschienen beide nicht. Wie auch: Die wohlstandsverwahrlosten Klima-Turteltäubchen haben sich seit Wochen zum Badeurlaub ins Urlaubsparadies Bali (Indischer Ozean) verabschiedet! 

Die rund 23.000 Kilometer lange Flugreise von Stuttgart über Thailand nach Bali und zurück ergibt für beide „Klima-Aktivisten“ laut „Bild“-Berechnungen einen CO₂-Verbrauch von ca. 7,9 Tonnen. Vielleicht sollten diese Heuchler ihr Transparent umschreiben: „Öl verbrennen statt Öl sparen!“.

Langstrecken-Luisa lässt grüßen

Gegen den „Klimawandel“ kleben – aber durch die Welt jetten? Auch die deutsche Klima-Ikone Luisa Neubauer („Grüne“) kennt sich in Sachen „Doppelmoral“ und „Heuchelei“ bestens aus. Die 23 Jahre alte Millionen-Erbin (Spitzname: Langstrecken-Luisa) ist schon um die halbe Welt gejettet: Indonesien, China, Kanada, Hongkong, Marokko, Namibia… 

Fernreisen, von denen die meisten Deutschen nur träumen können!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge