test

4,9 Mio. Euro für Asyl-Taxis in Niedersachsen

Vergangenes Jahr waren in Niedersachsen landesweit 22.613 Asylsuchende registriert – ein Anstieg von 63 Prozent! Allein die Beförderung von Personen, die in Erstaufnahme-Einrichtungen untergebracht waren, kostete die niedersächsischen Steuerzahler 5,5 Millionen Euro. Mit 4,9 Millionen Euro entfiel der weitaus größte Teil dieser Summe überwiegend auf Taxi-Fahrten (z.B. Arzt, Behörden, Verlegung in eine andere Unterkunft).

 „Die Kosten rund ums Asylwesen explodieren. Busfahrkarten hätten es in den allermeisten Fällen wohl auch getan“, so Stephan Bothe, Innenexperte der AfD-Landtagsfraktion.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge