Free Porn
xbporn

Strom-Rationierung für E-Autos: Habecks Netz-Verweser lässt die Katze aus dem Sack

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Klaus Müller („Grüne“), hat vor einer Überlastung des Stromnetzes in Deutschland durch die steigende Zahl privater Elektroauto-Ladestationen und strombetriebener Wärmepumpen gewarnt. „Wenn weiter sehr viele neue Wärmepumpen und Ladestationen installiert werden, dann sind Überlastungsprobleme und lokale Stromausfälle im Verteilnetz zu befürchten, falls wir nicht handeln“, sagte der Günstling von Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck („Grüne“) der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS).

Für störanfällig hält die Bonner Behörde dem Zeitungsbericht zufolge vor allem die lokalen Niedrigvolt-Ortsnetze. Die Netzagentur habe deshalb ein Eckpunktepapier erarbeitet, das in Zeiten hoher Netzauslastung eine temporäre Stromrationierung für Wärmepumpen und Elektroauto-Ladestationen vorsieht. Netzbetreiber sollen dann zwangsweise die Stromversorgung der Anlagen drosseln. Die Pläne zur Stromrationierung sollen laut dem Bericht zum 1. Januar 2024 in Kraft treten.

 

 

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge