test

„Tyrannei der Ungeimpften“: Weltärzte-Chef Montgomery berät Pharma-Investor!

Und immer wieder schließt sich der Kreis…

Frank Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Weltärztebundes, berät einen milliardenschweren Investmentfonds, der auch von Impfstoffen profitiert. Das berichtet die Schweizer „Weltwoche“. Demnach geht es um die Firma Apo Asset Management mit einem Anlagevermögen in Höhe von rund 3,5 Milliarden Euro. 

Das Düsseldorfer Unternehmen, in dessen wissenschaftlichen Beirat Montgomery sitze, verwaltet Fonds aus dem Gesundheitsmarkt. Einer der Schwerpunkte sind den Recherchen zufolge Biotechnologie-Investments wie beispielsweise in die sogenannten mRNA-Wirkstoffe.

Am 3. Februar 2022 jubelte die Apo Asset Management: „Impfstoff-Aktien konnten sich im vergangenen Geschäftsjahr sehr gut entwickeln und gelten als die großen Gewinner der Corona-Pandemie.“

Vor diesem Hintergrund dürfte um Einiges klarer werden, warum Ärztefunktionär Montgomery im November 2021 in der ARD-Sendung „Anne Will“ über eine „Tyrannei der Ungeimpften“ wetterte und Corona für ihn bei jeder passenden (Talkshow-) Gelegenheit  „noch lange nicht vorbei“ war!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge