test

Wenig überraschend: Ukraine-Flüchtlinge ziehen vor allem nach Deutschland weiter

In Europa hat Deutschland abgesehen vom direkten Ukraine-Anrainer Polen mit Abstand die meisten Kriegsflüchtlinge aufgenommen. Das geht aus jetzt veröffentlichten Zahlen der Vereinten Nationen (UN) hervor. Wie bei Migrationsbewegungen aus anderen Weltregionen ist die Bundesrepublik demnach auch für ukrainische Schutzsuchende jenes Land, in das sie am häufigsten nach der Flucht aus ihrem Heimatland weiterziehen. Abgesehen vom direkten Nachbarstaat Polen – der eine 520 Kilometer lange Landgrenze zur Ukraine besitzt – hat Deutschland den UN-Zahlen zufolge europaweit mit großem Abstand die meisten Flüchtlinge aus der Ukraine aufgenommen.

Dreimal darf man raten, warum sich Deutschland bei Schutzsuchenden aller Herren Länder so großer Beliebtheit erfreut.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge