Free Porn

Videos in sozialen Netzwerken: Russland wirft Ukraine Exekution von Kriegsgefangenen vor

Russland hat Kiew vorgeworfen, mehrere russische Soldaten hingerichtet zu haben, während sich diese gerade ergeben hätten. Das Verteidigungsministerium in Moskau sprach von einem „vorsätzlichen und methodischen Mord an mehr als zehn gefesselten russischen Soldaten“, denen „in den Kopf geschossen“ worden sei.

Die Angaben beziehen sich auf zwei jeweils 30 Sekunden lange Videos in sozialen Netzwerken, die Leichen von russischen Soldaten zeigen sollen, die sich ukrainischen Soldaten ergeben haben sollen und dann getötet worden seien. 

Ein Video zeigt Soldaten, die sich offenbar mehreren Männern in Tarnkleidung und gelben Armbinden ergeben. Die mutmaßlich russischen Soldaten treten mit erhobenen Händen aus einem Gebäude und legen sich auf den Boden. Dabei hört man eine Person hinter der Kamera rufen: „Offizier, wer ist bei dir? Sind alle rausgegangen? Kommen Sie raus!“ Das Video stoppt abrupt, als eine bewaffnete Person aus dem Gebäude tritt und Schüsse fallen.

Ein weiteres Video zeigt aus der Vogelperspektive die Leichen von etwa zehn Soldaten, umgeben von Blutlachen in Kopfhöhe. Dabei handelt es sich offenbar um die Soldaten, die sich zuvor ergeben hatten.

An der Echtheit des Videomaterials besteht laut einer ntv-Kriegsreporterin wohl kein Zweifel. Aus Kiew heiße es, die Ukrainer seien in einen „Hinterhalt gelockt“ worden.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge