test

Feueralarm im Bundestag: SPD verschaffte Klima-Chaoten Zugang ins Parlament

Kriminelle Radikalinskis der Klimasekte „Letzte Generation“ haben dieser Tage zwei Mal falschen Feueralarm im Deutschen Bundestag ausgelöst. Jetzt kommt heraus: Einer der Täter hatte durch die SPD-Bundestagsfraktion Zutritt zu einem Parlamentsgebäude erhalten – und zwar für eine SPD-Veranstaltung zum Thema „Umweltkriminalität“. Diese fand im Paul-Löbe-Haus statt, wo sich u.a. Sitzungssäle und Büros der Bundestagsausschüsse befinden. Nach Angaben der Bundestagsverwaltung löste eine Person, die von der SPD für die Fraktionsveranstaltung angemeldet worden war, kurz vor Ende des offiziellen Teils den falschen Alarm aus. Die Einsatzkosten allein durch das Anrücken der Feuerwehr dürften sich auf mindestens 1.100 Euro belaufen.

Noch ungeklärt ist, wie es zu einem anderen Fehlalarm kommen konnte. Im Zusammenhang damit hatten zwei Personen auf dem Dach des Reichstagsgebäudes auch ein Fenster beschädigt, wie die Berliner Polizei mitteilte.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge