test

Sanktions-Irrsinn: Drei Viertel der Franzosen halten Maßnahmen für unwirksam

Drei Viertel der Menschen in Frankreich halten die im Ukraine-Konflikt gegen Russland verhängten Sanktionen für unwirksam und erwarten davon keine Beendigung der Kampfhandlungen. Das geht aus einer aktuellen Studie des französischen Forschungs- und Beratungsinstituts „Elabe“ hervor. Zudem stellt eine wachsende Zahl der Befragten die Unterstützung für die Ukraine inzwischen infrage.

Dass an den Sanktionen gegen Russland trotz der immer spürbareren Auswirkungen auf den Alltag der Franzosen festgehalten werden sollte, finden nur noch 40 Prozent der Menschen in Deutschlands Nachbarland. Das sind sechs Prozent weniger als noch im Frühjahr. Um acht Prozentpunkte auf 27 Prozent gewachsen ist dagegen der Anteil derjenigen, die bezahlbare Preise im eigenen Land für wichtiger halten als die Unterstützung für die Ukraine und die deshalb einen Stopp der Sanktionen wollen, um die Wirtschaft wiederzubeleben.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge