test

Autofahrer auf 180: Spritpreis knallt um bis zu 50 Cent hoch – Liter Diesel demnächst 3 Euro?

Nach dem Ende der Tankrabatt-Kosmetik schlug um Mitternacht an den Zapfsäulen in Deutschland die Stunde der Wahrheit: Die Literpreise für Benzin und Diesel stiegen sprunghaft um 30 Cent und mehr an, mancherorts sogar um fast 50 Cent. 

Schock am Morgen für Deutschlands Autofahrer: Nach Auslaufen des auf drei Monate befristeten  Tankrabatts sind die Kraftstoffpreise in der Nacht zum 1. September regelrecht explodiert! Super und Diesel kosteten vielerorts auf einen Schlag 30 Cent und mehr pro Liter, ergab eine Schnellauswertung an knapp 400 Tankstellen in München, Berlin und Hamburg auf Basis von Spritpreis-Daten des ADAC.

Selbst Superbenzin der Sorte E10 kostete am Donnerstagmorgen bei einem Großteil der untersuchten Tankstellen mehr als 2 Euro/Liter. Hier betrug der Anstieg an einigen Tankstellen, so etwa in Potsdam, sogar fast 50 Cent im Vergleich zum Wochenbeginn, berichtet „Bild“-Reporter Michael Sauerbier.

Diesel knallte bundesweit teilweise auf mehr als 2,30 Euro/Liter hoch! 

Marktexperten befürchten: Das ist erst der Anfang eines neuen Spritpreis-Tsunamis, an dessen Ende an den Preistafeln erstmals eine „3“ aufgerufen werden könnte. Mit dem Durchbrechen dieser Schallmauer würde der Traum „grüner“ Autohasser in Erfüllung gehen. 

Die Autofahrer jedenfalls sind schon jetzt auf 180. Viel Gesprächsstoff also für die Montags-Demos ab kommender Woche – zusätzlich zur Preisexplosion bei Strom und Gas sowie der Lebensmittel-Inflation!

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge