test

Brüssel: „Mann“ rast mit Kleinlaster in Menschengruppe

Der Fahrer des Kleintransporters, der in Brüssel in die Terrassen zweier Restaurants raste, muss sich wegen versuchten Totschlags vor Gericht verantworten. Das berichtete die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft in Brüssel. Zur Identität des „Mannes“, der sich derzeit in Untersuchungshaft befindet, machten die Behörden keine Angaben.

Der Kleintransporter war am Freitagmittag des 26. August im Zentrum der belgischen Hauptstadt mit laut Zeugenaussagen erhöhter Geschwindigkeit in die Terrasse einer Brasserie und eines Fast-Food-Restaurants gefahren. Nach Angaben der Rettungskräfte wurden sechs Personen leicht verletzt. Der mutmaßliche Fahrer flüchtete zunächst, konnte aber später in Antwerpen festgenommen werden.

Ob der Wagen absichtlich oder unabsichtlich in die Tische und Stühle der Restaurants gesteuert wurde, war nach Angaben der Staatsanwaltschaft zunächst unklar.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge