test

370 Hektar Wald sollen für Solarpark weichen

Das Waldmorden im Namen der neuen „Freiheits-Energien“ geht weiter: 370 Hektar Baumbestand sollen für den Bau eines riesigen Solarparks im brandenburgischen Hohensaaten (Landkreis Märkisch-Oderland) gerodet werden. Das Projekt ist umstritten und ruft nicht nur Revierförster Martin Krüger auf den Plan.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge