test

Ukraine-Botschafter immer dreister: Jetzt geht Melnyk auf Steinmeier los!

Was nimmt sich dieser ständig deutsche Waffen einfordernde Herr eigentlich raus? Nach Ansicht des ukrainischen Botschafters in Berlin, Andrij Melnyk, pflegt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine „höchst bedenkliche“ politische Nähe zu Russland. „Für Steinmeier war und bleibt das Verhältnis zu Russland etwas Fundamentales, ja Heiliges, egal was geschieht. Auch der Angriffskrieg spielt da keine große Rolle“, sagte Melnyk dem Berliner „Tagesspiegel“. 

Steinmeier habe seit Jahrzehnten ein „Spinnennetz der Kontakte mit Russland“ geknüpft. Darin seien „viele Leute verwickelt, die jetzt in der Ampel das Sagen haben“, so Melnyk. Namentlich nannte er den außenpolitischen Berater von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD), Jens Plötner, und den Staatssekretär im Auswärtigen Amt, Andreas Michaelis. Hinzu kämen viele wichtige Botschafter.

Man mag ja zu Steinmeier stehen, wie man will – aber er ist das gewählte deutsche Staatsoberhaupt. Schon mal was von „Einmischung in innere Angelegenheiten“ gehört, Herr Botschafter?

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge