test

Merkels neuer Hofstaat: Wofür braucht eine Altkanzlerin neun Mitarbeiter?

Geht’s noch? Angela Merkel (CDU) will für ihr Büro als Altkanzlerin neun Mitarbeiterstellen bewilligt haben – auf Kosten der Steuerzahler! Das geht laut Medienberichten aus einer Vorlage an Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) hervor. Demnach bittet das Bundeskanzleramt darum, Merkel einen Büroleiter, einen stellvertretenden Büroleiter, zwei Fachreferenten, drei Sachbearbeiter und zwei Fahrer zuzuweisen. Allein die zwei Leitungsstellen sollen jeweils mit einer Grundvergütung entsprechend der Besoldungsstufe B6 (rund 10.000 Euro monatlich) dotiert werden. Der grob geschätzte Gesamtaufwand für den Merkel-Hofstaat dürfte die Steuerzahler gut und gerne 600.000 Euro jährlich kosten.

Merkel selbst erhält rund 15.000 Euro Kanzlerpension zusätzlich.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge