test

Deutsch-polnische Grenze: Schon über 1.700 Aufgriffe im November

An der deutsch-polnischen Grenze ist die Bundespolizei weiterhin einem hohen Migrationsdruck von Personen ausgesetzt, die via Weißrussland in die EU gelangt sind. Allein in der ersten Novemberhälfte wurden 1.708 unerlaubte Einreisen nach Deutschland mit Bezug zu Weißrussland registriert – im laufenden Jahr waren es bisher insgesamt 9.549 Aufgriffe, teilte das Bundespolizei-Präsidium in Potsdam mit. 

Derweil scheint sich die Lage an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland leicht zu entspannen. Nach Angaben der polnischen Regierung lässt der weißrussische Machthaber Aleksander Lukaschenko die ersten Migranten mit Bussen aus einem behelfsmäßigen Lager an der Grenze abtransportieren. Wohin genau, ist unklar.

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge