test

Frage an die »Grünen«: Wer rettet die Menschen eigentlich, wenn es keinen Diesel mehr gibt und der Strom ausfällt?

Deutschland unter Schock! Während die »Grünen« die Unwetterkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen schamlos für ihr unerträgliches Klimawandel-Dummgeschwätz ausschlachten, leisten Bundeswehrsoldaten mit schwerem Gerät (u. a. Berge- und Räumpanzer, Raupen) sowie andere Einsatzkräfte (THW, Rettungsdienste) vorbildlich tatkräftige Hilfe.

Angesichts des E-Autowahns stellt sich die Frage: Wie sollen solche Katastrophen eigentlich künftig bewältigt werden?

Die durch Starkregen (wie er alle Jahrzehnte immer wieder vorkommt) verursachte Flut macht deutlich, wohin der »grüne Irrweg« – zu Ende gedacht – führt.

Vielleicht können uns die »Grünen« ja mal diese Frage beantworten: Wer rettet die Menschen eigentlich, wenn der Strom ausfällt? Wie sollen solche Katastrophen ohne Benzin und Diesel bewältigt werden?

Widerwärtiger »Grünen«-Zynismus

Die deutsche »Fridays for Future«-Aktivistin Luisa Neubauer von den »Grünen« machte sich in den sozialen Medien auf widerwärtigste Weise über den Einsatz der Bundeswehr in den westdeutschen Katastrophengebieten lustig:


Frage an Frau Neubauer
: Rückt die Bundeswehr dann künftig mit E-Panzern an? Zu dumm nur, wenn dann gleichzeitig der Strom zum Aufladen der Panzer ausfällt …

 

Was wussten Merkel & Co.?

Unterdessen hat die britische Hochwasser-Expertin Hannah Cloke, Professorin für Hydrologie an der Universität Reading (Südengland), der deutschen Bundesregierung und dem deutschen Katastrophenschutz-System eine Mitverantwortung für die verheerenden Folgen der Flut gegeben.

Der britischen Zeitung ›The Times‹ sagte die Mitentwicklerin des europäischen Hochwasser-Warnsystems »EFAS«, das System habe am 10. Juli – also vier Tage vor Beginn der Überschwemmungen – Alarm geschlagen und »Warnungen an die deutsche und die belgische Regierung« übermittelt!

Die Frage stellt sich: Was wusste Merkel bereits, als sie sich aufmachte, um das »Altersheim« in Washington DC zwecks Einsammlung von letzten Fotos für ihr politisches Poesiealbum zu besuchen?

Netzfund

 

Neueste Beiträge

Beliebteste Beiträge

Ähnliche Beiträge